Pressemitteilung

Drohende Schließung des Förderzentrums: Jobcenter und Arbeitsressort müssen Perspektiven aufzeigen

Das Förderzentrum für den Bremer Süden im Norderoog in Bremen-Huchting soll nach Planungen des Bremer Jobcenters geschlossen werden. Der Huchtinger Bürgerschaftsabgeordnete Björn Fecker (Grüne) hat sich deswegen nun an den Senat gewandt und in einer Anfrage Auskunft über die Hintergründe der Entscheidung und die zukünftigen Perspektiven verlangt

„Angesichts der hohen Anzahl von Arbeitslosen im Stadtteil verwundert die Entscheidung des Jobcenters, eine Einrichtung zur Qualifizierung betroffener Menschen abzubauen. Erst werden Strukturen geschaffen, die nun wieder zerschlagen werden sollen. Wir wollen daher vom Arbeitsressort wissen, wie es in Huchting weitergehen soll. Gerade hier, wo die Arbeitslosigkeit über dem Durchschnitt liegt und Langzeitarbeitslosigkeit ein gravierendes Problem darstellt, erwarte ich deutlich mehr Engagement für die Menschen und einen Schwerpunkt der staatlichen Hilfs- und Qualifizierungsangebote“, betont Björn Fecker.

Die Fragen des Huchtinger Bürgerschaftsabgeordneten müssen im Rahmen der kommenden Bürgerschaftssitzung am 24. April durch den Senat beantwortet werden.

 

Antworten